Direkt zum Inhalt springen

Abwasserreinigung im Thurgau

Ende 2015 waren im Kanton Thurgau 116 Abwasserreinigungsanlagen (ARA) in Betrieb. Davon waren 16 regionale, 5 kommunale, 1 industrielle Anlage sowie 94 Klein-ARA mit einer Kapazität von 4 bis 50 Einwohnern. Es wurden rund 38.4 Mio m3 Abwasser in den kommunalen und industriellen ARA gereinigt. Somit sind über 98.5% der Bevölkerung an eine öffentliche oder private ARA angeschlossen.
Der Bericht zum Stand der Abwasserreinigung im Thurgau gibt detailliert Auskunft zu Ausbaustand, Qualitätsanforderung und den Restfrachten im gereinigten Abwasser.

Die einzelnen ARA reinigen das Abwasser aus ihren Einzugsgebieten. Die Karten geben einen Überblick über die Anlagen und deren Leistungen:

Klärschlamm

2015 fielen 4096 Tonnen Klärschlamm Trockensubstanz an. Klärschlamm wird weitgehend thermisch verwertet, entweder im Wirbelschichtofen von Bazenheid oder in Zementwerken. Die landwirtschaftliche Klärschlammverwertung ist nicht gestattet.
Die Kläranlagen werden regelmässig kontrolliert um eine gute Abwasserqualität und eine einwandfreie Qualität des Klärschlamms sicherzustellen. In den letzten Jahren hat sich letztere ständig verbessert. Die für die einzelnen Schwermetalle festgelegten Grenzwerte wurden weitgehend unterschritten.