Direkt zum Inhalt springen

Fluss oder Bach

220 Weiher und Kleinseen, rund 1930 km Flüsse und Bäche und die total 536 km2 See prägen unsere Landschaft. Ihren Charakter erhält sie nicht nur durch das Wasser als solches, sondern auch durch die begleitenden Dämme, die Kanäle, die alten Auenwälder, die abwechslungsreiche Uferbestockung, interessante Brücken etc.

Im Kanton Thurgau gelten als Flüsse:  


Flussaarte Thurgau

Als Bäche gelten alle übrigen Fliessgewässer mit Ausnahme unterirdischer Entwässerungsanlagen.

Gewässer und ihre Uferbereiche sind ganz besondere Lebensräume. Auf kleinem Raum herrschen extreme Bedingungen: Ein Standort kann extrem trocken sein, kann feucht sein, wechselnd überflutet oder trocken, stark besonnt oder nur beschattet. Tiere und Pflanzen, die hier gedeihen, haben sich diesen wechselhaften und extremen Bedingungen angepasst, ja, sind darauf spezialisiert. Deshalb gehören Gewässer und ihre Uferbereiche zu den artenreichsten Lebensräumen und verdienen besonderen Schutz.

Flüsse, Bäche und Seen transportieren Sand, Geröll und anderes talabwärts. Sie führen manchmal auch Hochwasser. Die Schäden der Hochwasser, aber auch deren Ausmass, haben in den letzten Jahrzehnten tendenziell zugenommen. Einerseits spielen bei dieser Zunahme klimatische Aspekte eine Rolle, andererseits gibt es weitere Beeinflussungen des natürlichen Wasserhaushalts durch den Zivilisationsdruck: Gewässer haben nicht mehr genügend Raum, um sich auszubreiten, und durch die Drainagen und die Entwässerung versiegelter Flächen erhalten sie auch schneller mehr Wasser.
Der thurgauische Hauptfluss - die Thur - ist ein Wildfluss. Er wird durch keinen See, durch keine weite Aue gebremst oder ausgeglichen. Auch der Bodensee ist nicht reguliert. Die Hochwasser prallen im Thurgau mit voller Wucht auf die menschengeprägte Wirtschaftswelt. Diese muss in gebührendem Mass vor den Wassern geschützt werden.

Naturgefahrenkarten und die entsprechende Zonenplanung in den Gemeinden sind vorbeugende Massnahmen zur Eindämmung des Schadenausmasses von Hochwassern. Mehr zu Naturgefahren und Gewässern erfahren Sie auch unter www.bachseefluss.ch
Mehr Informationen zu Hochwasserschutz, Erdbeben und Rutschungen unter:
Bundesamt für Umwelt, Abteilung Gefahrenprävention